"Obiad - mehr als nur Mittagessen" - Autorenlesung mit André Biakowski

Eine Reise in die Erfahrungswelt polnischer NS-Opfer. Veranstaltungsort: Stadtbücherei St. Felizitas, Lüdinghausen, Steverstr. 31. Beginn: 19.30 Uhr

André Biakowski hat sein Buch "OBIAD - mehr als nur Mittagessen" im Jahre 2012 im Hamburger ACABUS-Verlag veröffentlicht. Es geht darin um Folgendes: 

Für ein Jahr lebte der Autor im polnischen Lodz. In dieser Zeit betreute er Überlebende unterschiedlicher Ghettos und Konzentrationslager. Dabei brachte er ihnen täglich das OBIAD und schaute in vielen Gesprächen hinter die Kulisse der deutsch-polnischen Geschichte. Keiner der Zeitzeugen des Holocaust klagte ihn als jungen Deutschen an. Nein, sie luden ihn in ihre Wohnungen ein, schenkten ihm Kaffee nach und halfen ihm, die polnische Sprache Stück für Stück zu lernen.

In monatlichen Briefen an Freunde und an die Familie berichtete er von seinen berührenden Eindrücken und Erlebnissen. Und diese Briefe hat André Biakowski in seinem Buch "OBIAD" zusammengefasst.

Das Buch wurde mit dem Buchpreis der Essener Buchmesse UNKNOWN ausgezeichnet.

Es dürfte für diejenigen aus unserer Lüdinghausen DPG, die sich in der LVHS Freckenhorst viele Jahre in zweiwöchigen Tagen der Begegnung (Spotkania) regelmäßig mit polnischen NS-Opfern unterhalten haben - insbesondere Ehepaar Kopmeier und andere aus der Pax-Christi-Gruppe LH -, interessant sein, ihre eigenen Erfahrungen mit denen des Buchautors zu vergleichen und mit ihm ins Gespräch zu kommen.