Literarischer Abend: Michael van Ahlen liest Satiren von Sławomir Mrożek

Michael van Ahlen liest Satiren von Sławomir Mrożek

Auch die zwei Saxofone (Johanna Breimann und Sven Hoffmann) von der letztjährigen Veranstaltung "Polnische Märchen und Mythen" sind mit von der Partie, wenn der Recklinghauser Rezitator Michael van Ahlen diesmal Satiren des polnischen Schriftstellers Sławomir Mrożek  vorträgt:

„Das Leben für Anfänger bzw./und/oder Fortgeschrittene“.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 6. November um 19.30 Uhr im Bauhaus an der Burg LH. Eine Gemeinschaftsveranstaltung der DPG-LH und des Kulturforums KAKTuS.

Eintritt:           8 €, für Mitglieder von DPG und KAKTuS 6 €

Vorverkauf:     Bürgerbüro Rathaus LH, Lüdinghausen Marketing, Café Holtermann Seppenrade

                      (ab Montag, 26.10.2015)

 „Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst“, sagte Goethe einst. Aber was nützt uns heutzutage diese Weisheit? Hier kann Sławomir Mrożek helfen. Er steht uns mit Rat und Tat zur Seite und hat immer einen guten Tipp für jede Gelegenheit, und zwar von A wie Abwechslung bis Z wie Zeitvertreib. Er ist ein Meister überraschender Wendungen. Vor seinem bissigen, absurden und grotesken Witz gibt es kein Entrinnen, und seine Pointen gehen auch durch die dickste Haut. „Sławomir Mrożek ist ein genialer Spezialist des linden Wahns“, sagte die FAZ, und Marcel Reich-Ranicki fügte hinzu: „Er ist ein Humorist, also meint er es besonders ernst“.

Michael van Ahlen hat aus den über 300 Erzählungen und Satiren ein paar wunderbare Pretiosen des Mrożek’schen Humors ausgewählt. „Man sagt in Warschau, Mrożek besitze das absolute Gehör für groteske Zustände und für Komik“, bemerkte der bekannteste Übersetzer polnischer Literatur, Karl Dedecius. Also hören Sie genau und gut zu und entdecken Sie Slawomir Mrożek !

Sławomir Mrożek (1930-2013) ist einer der bedeutendsten Schriftsteller der modernen polnischen Literatur. 1957 erschien sein erstes Buch mit satirischen Erzählungen, danach folgten über 30 Theaterstücke und weitere Bücher mit Erzählungen. 1963 ging er ins Exil und lebte viele Jahre in Italien, Paris und in Mexiko. Erst 1996 kehrte er nach Polen zurück. In den 1970er- und 1980er-Jahren war er mit seinen Theaterstücken einer der meistgespielten Autoren auf europäischen Theaterbühnen. Sein auf Deutsch vorliegendes Gesamtwerk (im Diogenes Verlag) umfasst sechs Bände mit Erzählungen und sieben Bände mit Theaterstücken.