Jazz auf Burg Vischering: Adam Baldych & Helge Lien Trio "Brothers"

Am Donnerstag, 19.04.2018 um 20 Uhr. In Kooperaton mit der Kulturabteilung des Kreises Coesfeld. 

Jetzt hat es endlich geklappt: Adam Baldych, der international gefeierte Meister der Jazz-Violine, ausgezeichnet mit dem Echo 2013, spielt in Lüdinghausen auf, zusammen mit Helge Lien und Ensemble.

Das Engagement wurde möglich durch die Zusammenarbeit der Lüdinghasuer DPG mit der Kulturabteilung des Kreises Coesfeld. Deren Leiterin, Christine Sörries, bewies viel Ausdauer darin, einen passenden Termin und akzeptable Konditionen für den Auftritt des gefragten Künstlers in Lüdinghausen zu finden. Freuen wir uns auf ein außerordentliches musikalisches Ereignis!

Ein paar entsprechende Höreindücke lassen sich leicht im Internet sammeln, z. B. dort:

 

 

https://www.actmusic.com/Kuenstler/Adam-Baldych/(media)

 

„Brothers“ also heißt Adam Bałdychs neues –obendrein dem Andenken seines verstorbenen Brudersgewidmete – Album, und es geht ihm und seinen Begleiterndementsprechend um mehr als um Virtuosität oderUnterhaltung: „Ich möchte, dass meine Musik in die Zeit, in der wir leben, eindringt und sie reflektiert; dass sie ihre Sorgen und Sehnsüchte aufnimmt. Ich wünsche mir für meine Musik, dass sie die Botschaft von Liebe und Schönheit transportiert. Denn mehr denn je müssen wir uns heute als Brüder und Schwestern fühlen, um einanderbesser zu verstehen.“

Ein hohes Ziel, das sich auch in Songtiteln wie „Faith“, „Love“, „One“ oder „Shadows“spiegelt. Aber im bestens eingespielten Verbund mit Helge Lien am Piano, Frode Berg am Bass und Per OddvarJohansen am Schlagzeug, auf einigen Stücken noch durch den norwegischen Saxofonisten Tore Brunborg (bekannt durch seine Zusammenarbeit etwa mit Tord Gustavsen oder Manu Katchè) verstärkt, besitzt Bałdych auch die Mittel, die verschiedenen Aspekte der Brüderlichkeit musikalisch ausdrücken zu können.